Auf einen Blick

  • VICO Research & Consulting analysiert rund 17.500 Web-Beiträge zu 17 deutschen Bike- & Carsharing-Anbietern
  • car2go, DriveNow und Nextbike vereinen über 70 Prozent des gesamten Kommunikationsvolumen auf sich
  • Byke und Stadtmobil werden am positivsten wahrgenommen, Mobike, DriveNow und book-n-drive am negativsten

Die beiden Carsharing-Riesen car2go und DriveNow bündeln ihre Kräfte und heißen künftig Share Now. Auch online werden die beiden Anbieter am meisten diskutiert. Die Beliebtesten sind sie aber nicht. Das sind unter anderem Ergebnisse einer Analyse von Deutschlands führendem Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting (www.vico-research.com).

Im Zuge dessen wurden zwischen dem 26. November 2018 und dem 28. Februar diesen Jahres 17.544 Beiträge zu den 17 meistdiskutierten Bike- und Carsharing-Anbietern untersucht. Da die Vorstellung des Joint Ventures Share Now sechs Tage vor Ende des Analysezeitraums stattfand, wurden car2go und DriveNow innerhalb der Untersuchung als separate Anbieter wahrgenommen.

Die großen Drei des Bike- und Carsharing

car2go, DriveNow und Nextbike vereinen unter den Bike- und Carsharing-Unternehmen über 70 Prozent des gesamten Kommunikationsvolumen auf sich. Während car2go bei den Carsharing-Plattformen mit 64 Prozent überwiegend positiv diskutiert wird, kann DriveNow nur 33 Prozent der Nutzer überzeugen. Obwohl den Nutzern der Fuhrpark von DriveNow besser gefällt als die car2go-Flotte, sind die technischen Probleme der App Grund für das überwiegend negative Sentiment. Die fehlerhafte Zeitberechnung und lange Wartezeiten im Kundenservice sind ebenfalls häufig genannte Kritikpunkte.

Nextbike genießt unter den drei Big Playern die meiste Wertschätzung: 76 Prozent der Beiträge zum digitale Fahrradverleiher  sind positiver Natur. Besonders der Zustand der Fahrräder, der Kundenservice und die Erhöhung der Verfügbarkeit gefällt den Usern am europaweiten Bikesharing-König.

Byke und Stadtmobil sind die beliebtesten Sharing-Dienste

Auch wenn die Marktführer das Gros des Kommunikationsvolumen auf sich vereinen, machen in Sachen Beliebtheit andere Unternehmen das Rennen. Unter den Fahrrad-Verleihern bekommt Byke am meisten Zuspruch: 100 Prozent der wertenden Beiträge zu Byke sind positiv. Besonders die Preisgestaltung, die Wartung der Fahrräder und das Angebot an eScootern gefällt den Nutzern.

Die beliebtesten Carsharing-Anbieter werden von Stadtmobil angeführt. Dieser überzeugt die Netz-Gemeinde in 90 Prozent der Beiträge, besonders durch die Ausweitung des Angebots und Stuttgarts “hervorragend” ausgebautes Netz.

Mobike und book-n-drive kommen bei den Usern nicht gut an

Von allen analysierten Unternehmen genießt Mobike die schlechteste Reputation im Social Web. 97 Prozent der wertenden Beiträge zum Bikesharing-Dienst aus dem Reich der Mitte sind negativ konnotiert. Hier haben die Nutzer überwiegend datenschutzrechtliche Bedenken, denn Mobike soll Daten an die Firmenzentrale in Shanghai weitergeleitet haben.

Bei den Carsharing-Anbietern wird book-n-drive neben DriveNow am negativsten diskutiert. Die steigenden Preise sind hier Kritikpunkt Nummer eins.

Marc Trömel, Geschäftsführer von VICO Research & Consulting, kommentiert die Analyse:

“Bike- und Carsharing ist aus dem modernen Stadtbild nicht wegzudenken. Egal ob aus ökologischen oder ökonomischen Gründen, das Teilen von Verkehrsmitteln lohnt sich. Grund genug für uns, sich anzuschauen wie das deutsche Internet über die 17 beliebtesten Anbieter denkt. Obwohl die Kommunikation hier von den Großen dominiert wird, ist die Wahrnehmung der kleineren Anbieter deutlich positiver. Während car2go doppelt so positiv wahrgenommen wird wie Fusionspartner DriveNow, konnten wir zum chinesischen Fahrrad-Riesen Mobike lediglich 3 Prozent positive Beiträge verzeichnen.”

Nachfolgend stehen sämtliche Daten der Analyse zur Verfügung:

 

Carsharing Kommunikationsvolumen
(Beiträge)
Positiv Negativ
Car2go 6367 64% 36%
DriveNow 5059 33% 67%
Flinkster 537 81% 19%
Stadtmobil 494 90% 10%
Cambio 412 82% 18%
Book-n-drive 363 33% 67%
teilAuto 314 67% 33%
drivy 204 78% 22%
Ubeeqo 191 55% 45%
SnappCar 182 50% 50%
E-WALD 110 100% 0%
greenwheels 99 55% 45%
Ford Carsharing 74 100% 0%
Turo 64 100% 0%

Tabelle 1: Online-Sentiment der 10 meistdiskutierten Carsharing-Unternhemen

(Untersuchungszeitraum: 26.11.2018 – 28.02.2019)

Bikesharing Kommunikationsvolumen
(Beiträge)
Positiv Negativ
Nextbike 1435 76% 24%
Byke 640 100% 0%
Call a Bike 443 50% 50%
Mobike 443 3% 97%
Limebike 183 38% 63%
StadtRAD 140 91% 9%
Deutsche Bahn 137 44% 56%

Tabelle 2: Online-Sentiment der 7 meistdiskutierten Bikesharing-Unternhemen

(Untersuchungszeitraum: 26.11.2018 – 28.02.2019)

 

Pressekontakt Vico

VICO Research & Consulting GmbH
Yasan Budak
Friedrich-List-Straße 46
D-70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel: +49 (0) 711 7878 2926

info@vico-research.com
www.vico-research.com

Mediakit zu VICO Research & Consulting

Pressekontakt Agentur

Tonka GmbH
Nils Leidloff
Alt-Moabit 62/63
D-10555 Berlin

Tel: +49 30 403647607
nils.leidloff@tonka-pr.com
www.tonka-pr.com

Über Vico Research & Consulting

VICO Research & Consulting (www.VICO-research.com) ist das führende Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring für den Mittelstand und Konzerne in Deutschland. Als Spezialist für Social Big Data-Anwendungen bietet VICO Research & Consulting Unternehmen Lösungen, um Branchentrends, Stimmungen, Potentiale und Krisen frühzeitig zu erkennen und Chancen voll auszuschöpfen. Das Unternehmen ermöglicht es seinen Kunden, Live-Marktforschung zu betreiben und fundierte Entscheidungen auf hochwertigen Datengrundlagen zu treffen.

VICO Research & Consulting wurde 2005 in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart gegründet und beschäftigt knapp 80 feste Mitarbeiter. Neben Monitoring-Leistungen bietet VICO Research & Consulting seinen Kunden auch individuelle Social Media-Analysen und darauf basierende Strategien für Social Media-Management und digitales Marketing an. Seine Expertise lässt VICO Research & Consulting unter anderem auch in Kooperationen mit renommierten wissenschaftlichen Institutionen wie dem Zentrum für künstliche Intelligenz und dem Fraunhofer Institut einfließen.