Foren

In den zahllosen Diskussionsforen im Social Web tauschen sich Millionen Menschen über die verschiedensten Themen aus, darunter auch über Unternehmen und Produkte. Foren haben sich in den letzten Jahren als beliebte und geeignete Form des Informations- und Meinungsaustausches zwischen Gleichgesinnten erwiesen. Einer der Gründe für diese Entwicklung ist sicherlich die Möglichkeit, mit einem Posting innerhalb eines Threads eine enorm große Zahl von Menschen zu erreichen. Ein weiteres wichtiges Merkmal von Webforen ist, dass trotz asynchroner Kommunikation, eine relativ schnelle Reaktionsgeschwindigkeit erreicht wird. Bei einem durchgeführten Foren-Monitoring wurden zum Teil durchschnittliche Reaktionszeiten von ca. 25 Minuten festgestellt, wobei in diesem Wert auch Antwortzeiten von ein bis zwei Minuten enthalten sind.
Ein Internet-Forum ist eine Web-Anwendung für Diskussionen und User Generated Content (UCG). Internet-Foren werden auch allgemein gekennzeichnet als Netzforen, Newsgroup, Bulletin Boards, Diskussionsboards, (elektronische) Diskussionsgruppen, Diskussionsforen, Boards oder einfach Foren.

Die Ausdrücke “Forum” und “Board” können sich auf eine Gemeinschaft oder zu einem spezifischen Vor-forum beziehen und ein eindeutiges Thema abhandeln. Mitteilungen innerhalb dieser Foren werden dann entweder in zeitlicher Reihenfolge oder als verlegte Diskussionen angezeigt.
Diese zwei Merkmale – Reichweite und Geschwindigkeit der Informationsverbreitung – machen Foren zu einem Massenmedium mit Meinungsbildungsmacht und kaum kontrollierbarer Informationsstreuung.
Aus diesem Grund ist ein regelmäßiges Foren Monitoring mit beispielsweise monatlichen Reports für Unternehmen von großer Bedeutung.

Aufbau von Foren

Ein Internetforum/Online Forum/Diskussionsforum, ist ein virtueller Platz zum Austausch und Archivierung von Gedanken und Erfahrungen. Dabei zählt das Online Forum auch zu den Medien im Social Web.Üblicherweise besitzt ein Online Forum ein bestimmtes Thema bzw. ist nach Themen und Unterthemen in einzelne Unterforen unterteilt. In Deutschland haben Foren einen besonderen Stellenwert, da sie gegenüber Blogs und anderen Social Networks wie Facebook, in Suchtreffern viel weiter auftauchen und das Meinungsbild der Nutzer beeinflussen.Es können Diskussionsbeiträge (Postings) hinterlassen werden, welche die Interessierten lesen und beantworten können. Mehrere Beiträge zum selben Thema werden wie im Usenet zusammenfassend als Thread (Faden oder Diskussionsstrang) oder Thema (Topic) bezeichnet. Mit dem Eröffnen eines neuen Threads kann ein neues Thema zur Diskussion gestellt werden. Ein Forenmonitoring innerhalb eines professionellen Social Media Monitoring kann solche Stränge sichtbar machen.Im Social Web sind Hilfe-Foren und Support-Foren besonders beliebt, in denen Benutzer Ratschläge zu einem bestimmten Thema erhalten können. So wird vielen Benutzern eine Hilfestellung angeboten, die besonders für spezielle Probleme oder bei nur wenigen anderen Informationsquellen die einzige Hilfe ist. Hilfreich sind Benutzer-Foren z. B. auch für Hardware- und insbesondere Software-Hersteller, weil diese durch Benutzer- bzw. Anwenderbeiträge schnell und weiträumig insbesondere zu Mängeln ihrer Produkte – bei Software zu sogenannten Bugs – informiert werden und reagieren können. In einigen Foren werden auch Produkte oder aktuelle Themen aus Politik oder zum Weltgeschehen diskutiert.Parallel zum oft vorhandenen Presse-Clipping, sollten Unternehmen auch die in den Foren verbreiteten Meinungen durch ein Forenmonitoring innerhalb eines Social Media Monitorings analysieren und beobachten.

Bedeutung der Foren in Social Media

Ein Forum ist eine browserbasierte Anwendung, die asynchrone Kommunikation zwischen mehreren (registrierten) Mitgliedern ermöglicht. Es entsteht ein virtueller Raum für Menschen, die via Internet über bestimmte Themen miteinander kommunizieren wollen.
Diese Menschen werden als User bezeichnet und unter dem Begriff einer „virtuellen Gemeinschaft” oder „virtueller Community” zusammengefasst. Die Struktur von Webforen zeigt, dass es sich hierbei um virtuelle Räume handelt, in denen nicht einfach nur kommuniziert wird.

Foren-Struktur

Foren gibt es in hierarchischen Strukturen (Themen und Unterthemen) oder in linearen Strukturen, um die anfallenden Kommunikationsinhalte zu ordnen. Die Kommunikation in Webforen ist asynchron und erfolgt nicht in Echtzeit (Chat) sondern mit Zeitversetzung und somit auch mit Zwischenspeicherung. Mit einem Eintrag in einem Forum kommuniziert man nicht mit einem, sondern mit vielen Menschen (Usern). Der Inhalt der Kommunikation wird gespeichert, um diesen für längere Zeit vorzuhalten. Diese Eigenschaften von Foren können, was die Kritik von Seiten der Konsumenten anbelangt, kritisch für Unternehmen sein.Zu den bekannten Social Media zählen Social Networks wie Facebook, Twitter, neuerdings Instagram und Pinterest. Dazu zählen aber auch Blogs und Microblogs wie Twitter. Weiter werden Social-Bookmarking-Dienste, Video- und Bildportale und Wikis als Vertreter von Social Media verstanden. Insbesondere im deutschsprachigen Raum sollte jedoch ein besonders einflussreiches Medium nicht vergessen werden, wenn es um die Protagonisten des Social Web geht.

Foren-Themen

In Foren tauschen sich deutschlandweit Millionen Nutzer aus. Thematisch gibt es quasi nichts, was es nicht gibt. Weil Forenbeiträge im Gegensatz zu Twitter-Beiträgen jede Länge annehmen können und dauerhaft im Web Bestand haben, gelten Foren als besonders informationsreich. Gleichzeitig zielen sie nicht, wie etwa Facebook, auf den zwischenmenschlichen Austausch ihrer Nutzer ab, sondern sind Marktplatz, Gesprächsrunde, Podium für thematisch relevante Informationen. Diskussionen können – anders als bei Blogs – von allen Nutzern begonnen werden.

Herausforderung für Unternehmen

Für Unternehmen, die im Web auf der Suche nach relevanten Informationen sind, können sich Foren als wahre Fundgrube erweisen. Communities beschäftigen sich oft über lange Zeiträume mit ihren Lieblingsthemen, bringen also zum Teil große Expertise in ihren Beiträgen zum Ausdruck. Diese Informationen sind jedoch häufig nur schwer zugänglich. Wie alle Social-Media-Quellen leben auch Foren unter anderem von ihrer sprachlichen Freiheit. Aber mangelnde Grammatik und Rechtschreibung machen die Auswertung von Forendaten kompliziert. Ausdrucksformen wie Ironie oder Fachsprachen sorgen weiterhin dafür, dass “ein kurzer Blick ins Forum” nur selten aufschlussreich ist. Zusätzlich unterscheiden sich die Communities zu einem Thema unter anderem deutlich. Je nach Altersgruppe, Kenntnisstand und Motivation kann zwischen sachlich-korrekter Ausdrucksweise und emotionaler Jugendsprache alles gefunden werden.Will ein Unternehmen professionell Daten erheben, sollte es Foren intellektuell auswerten und analysieren lassen. Wer Foren ignoriert, ignoriert das Medium, das bereits einflussreich war, bevor Facebook und Twitter entwickelt wurden. Um aus ihnen den größtmöglichen Mehrwert zu ziehen, ist ein Social Media Monitoring nötig.

Blogs vs. Foren

Blogs und Foren sind der Inbegriff des Social Media. Das Monitoring von Blogs ist jedoch aufgrund der einheitlichen Struktur der Blogs wesentlich einfacher.

Deshalb ist es beispielsweise auch für den einfachen Internetnutzer möglich, sich Blogs über RSS-Feeds zu abonnieren. Blogs spielen jedoch in Deutschland für die Meinungsbildung unter den Usern eine eher untergeordnete Rolle. Wesentlich größere Bedeutung haben dagegen die deutschsprachigen Foren.

Diese Foren im Rahmen eines Social Media Monitorings zu identifizieren, zu indexieren und auszuwerten, gehört zu den großen Herausforderungen eines professionellen Social-Media-Monitoring-Unternehmens. Es stellt sich die Frage, wie unterschiedliche Foren-Arten durch eine Technik erfasst und ausgewertet werden können. Wenn die Technik in der Lage ist diese Hürde mit Bravur zu nehmen, ist die Grundlage für hochwertige Resultate gegeben.

Forenmonitoring

Mit einem Forenmonitoring innerhalb eines Social Media Monitorings wird eine sorgfältige Identifizierung aller relevanten Foren durchgeführt. Nach der Identifikationsphase indexiert ein Social Media Monitoring Tool diese Foren in ein Data Warehouse. Dabei liegen die Daten strukturiert vor und ein Web Mining bzw. eine Social-Media-Analyse ist ohne weiteres möglich.Die Social-Media-Reports beinhalten zudem rein quantitative Erhebungen und beinhalten neue Themen bzw. Beiträge je Monat, Visits der Beiträge und weitere KPIs. Außerdem findet eine Einordnung der Themen in passende Kategorien und letztlich eine qualitative Auswertung der Stimmung statt. Diese Social-Media-Analyse versetzt Unternehmen in die Lage, das Meinungsbild in den Foren aufgrund des kontinuierlichen Social Media Monitorings stets im Auge zu behalten und gegebenenfalls schnell auf Themen und Issues reagieren zu können.

Foren-Report

Mit Social Media Monitoring Tools ist eine sorgfältige Identifizierung aller für Unternehmen relevanten Foren sowie im Anschluss daran ein manuelles und technisches Monitoring aller ausgewählten Plattformen möglich. Das Social Media Reporting beinhaltet rein quantitative Erhebungen (neue Themen bzw. Beiträge je Monat, Visits der Beiträge etc.), eine Einordnung der Themen in passende Kategorien und letztlich eine qualitative Auswertung der Stimmung in den Foren. Diese Analyse versetzt Unternehmen in die Lage, das Meinungsbild in den Foren stets im Auge zu behalten und gegebenenfalls reagieren zu können.

Foren Monitoring Technologie

Einige Monitoring-Agencies sind in der Lage Foren mit der eigenen Social-Media-Monitoring-Technologie erfassen und auswerten zu können.Das S < n u-dia-Moes siI l0derbeen mit m Kefunder bestimen und enscheroßden durch einzu sogenanntes Social MediCrawallek erfasns. Eg kann wohill eis S < n u-df einem bestimmtet Bnrache sse auc; num ein bestimmtem Foru(n z. BCorRepatine For)nd beobachsst und ausgewertet werden.

Foree KPie

<. De/>Eensatr von Social Medie KP (Key Pnterfmnhanen dplicors) ein Foren istein bestimmen Vaflussetzu denrhebddnen. DiB beobacrtung ser eigenee For es beispielsweisg kanA aufschluen über die Social-Media-Reichweitg von Beiträgegegeben.

Die Franen könneh hierbelainut:. Wig kant mar füt eine bestimmet Bnrach; nu (Postinht mit eiür ichen Reichweitszieh?p>Mi2>Foree KPen können Unternehmen s Bigin Dat(n z. B20it Millione (Pos) h einzr ausgewähltem Teiaennzgeren lassen. Außerden könnee Social-Medie Expeehin dafen sorgr, dasr die Social Medieey Pnterfmnhanen dplicors r wichten inrpretrmiert werden.

UNCODE.inRow(jednsume.getE_elemeById(d="row-unique-)r();
n>
n>
v>
n/
>