Auf einen Blick

  • VICO Research & Consulting analysiert über 27.000 Beiträge zu den Echo-Nominierten der nationalen Kategorien HipHop/Urban, Schlager, Künstlerin POP, Künstler POP und Newcomer
  • Zu 17 von 25 Künstlern wurde in der Analyse ausschließlich positive Kommunikation ermittelt
  • Kollegah & Farid Bang, Helene Fischer, Marc Forster und Andrea Berg werden vergleichsweise negativ bewertet

Heute findet die diesjährige Verleihung des deutschen Musikpreises ECHO Pop statt. Über die Preisträger entscheiden sowohl die Verkaufszahlen und Chartplatzierungen der Künstler, als auch eine Jury. Doch was denken eigentlich die Nutzer im Netz? Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting, hat über 27.000 Beiträge zu den Nominierten aus fünf nationalen Kategorien analysiert. Das Ergebnis: Zu 17 der 25 analysierten Künstler ließ sich in der analysierten Stichprobe ausschließlich positive Kommunikation erfassen.

Kollegah & Farid Bang: Kritische Stimmen wegen Antisemitismus-Vorwürfen

Die insgesamt niedrigsten Beliebtheitswerte im Netz erzielen Kollegah und Farid Bang. In 37 Prozent der wertenden Beiträge wurden die Deutschrapper negativ besprochen. Das Duo musste sich zuletzt der Kritik stellen, antisemitische und gewaltverherrlichende Songs veröffentlicht zu haben. Der Echo-Beirat entschied sich dennoch dazu, die beiden Rapper nicht von der Preisverleihung auszuschließen und verwies unter anderem auf die künstlerische Freiheit und den kommerziellen Erfolg der Künstler. Mit ihrem Album “Jung, Brutal und Gutaussehend 3” sind die Rapper sowohl in der Kategorie bestes Album, als auch in der Kategorie HipHop/Urban national für den Echo nominiert wurden.

In letzterer Kategorie sind neben Kollegah und Farid Bang auch die 187 Straßenbande und RAF Camora nominiert, zu denen sich die Nutzer im Netz während der Analyse von VICO Research & Consulting ausschließlich positiv äußerten. Die weiteren Nominierten Kontra K und SpongeBOZZ wurden in 88, beziehungsweise 93 Prozent aller erfassten Beiträge mit Wertung positiv besprochen.

Helene Fischer und Andrea Berg werden untereinander verglichen

Vergleichsweise negativ bewertet wurden hingegen Helene Fischer (20 Prozent negative Kommunikation) und Andrea Berg (28 Prozent negative Kommunikation). Damit sind die beiden die einzigen Nominierten der Kategorie Schlager, die in der analysierten Stichprobe nicht ausschließlich positiv bewertet wurden. Viele der kritischen Stimmen stammen dabei aus dem direkten Vergleichen der zwei Schlager-Ikonen. So wird Helene Fischer unter anderem nachgesagt, nur eine Kopie von Andrea Berg zu sein, während die Social Media-Nutzer Andrea Berg fehlende Beweglichkeit, schlechtes Aussehen und geringen Erfolg im Vergleich zu Helene Fischer vorwerfen.

In den Kategorien Künstler Pop, Künstlerin Pop und Newcomer wurde jeweils nur einer der Nominierten nicht zu 100 Prozent positiv bewertet. Die ehemalige Poetry-Slammerin Julia Engelmann wurde in 93 Prozent der Beiträge positiv bewertet, der Newcomer RIN in 87 Prozent und der Pop-Sänger Marc Forster sogar nur in 75 Prozent aller Beiträge.

Marc Trömel, Geschäftsführer von VICO Research & Consulting, kommentiert die Analyse:

“Die Echo-Verleihung sorgt jedes Jahr für Kritik, da sich viele Experten bestimmte Nominierungen nicht erklären können. Umso spannender ist es jedoch, wie die Mehrzahl der Musik-Konsumenten über die Nominierten denkt. Bei unser Analyse fiel auf, dass 17 der 25 analysierten Künstler ausschließlich positiv besprochen wurden. Selbst Kollegah und Farid Bang, die aufgrund kritischer Textzeilen aktuell in der Schusslinie stehen, werden in weit mehr als der Hälfte aller Beiträge positiv bewertet. Diese Werte sprechen für eine große und aktive Fanbase der Künstler.”

Um die Netz-Stimmen zu den Echo-Nominierten der fünf nationalen Kategorien HipHop/Urban, Schlager, Künstlerin POP, Künstler POP und Newcomer zu analysieren, hat VICO Research & Consulting zwischen dem 27. März 2018 und dem 09. April 2018 rund 27.000 öffentliche Beiträge aus Twitter, sozialen Netzwerken wie Facebook oder Google+, Blogs, Foren, sow erzinie stehen,.”

sow erziAnll inließ sic veröffent* (0-1)hungsweidie 3 Pro , aller erfa81 , ingegen He 3 0,93rtet wur 2 0,88rtegativ besprochen. Das 43 0,63Treseiol1:ühre>
sow erziAnll inließ sic veröffent* (0-1)Maswe Kseiy84 , BireZuckzi33 , hentasy14 , ent der Beitr48 0,8 00 Prozent 72 0,72Treseiol2:ühre>
sow erziAnll inließ sic veröffent* (0-1)Lteg25 , YhrzderCa anafeld24 , Al-moniauton2 , Keimm, FOtt9 , onsulting, komm25 0,93Treseiol3:ühre>
sow erziAnll inließ sic veröffent* (0-1)Wintexten,iss23 , P\/vitenffay52 , AdräTawil23 , oohaufgs O/Uris 18 , /">Nestimmte94 0,75Treseiol4:ühre>
sow erziAnll inließ sic veröffent* (0-1)Wintexten,iss23 , Zueg11 , B ing1 , BireZuckzi33 , Jah18 0,87Treseiol5:ühre>
t type-johPMsCpos-ceLeftAbbNetz0inie"erten i unsey-pr">ey-pr">ey-pr""true" class="vc_row row-container boomapps_vcrow" id="row-u1ique-1">

Heute findet die diesj4hrige Verleihung des deutschen Musikpreises ECHO Pop statt. Über die Preisträger entscheiden sowohl die Verkaufszahlen und Chartplatzierungen der Künstler, als auch eine Jury. Doch was denken eigentlich die Nh4NCODE.item menlifco vo4ert-81081 post type-nt"> ey-pr">ey-pr""true" class="vc_row row-class="uncont">

Heute findet die diesj4hrige Verleihung des deutschen Musikpreises ECHO Pop statt. Über die Preisträger entscheiden sowohl die Verkaufszahlen und Chartplatzierungen der Künstler, als auch eine Jury. Doch was denken eigentlich die Nh4Nen niki.

itive Kommunikation erfassen.<>ique-0"" mecho-Verdefont-g000000;desktcho-Verdefont-g000000;dten Sti/?t"><_" 80758#faolg bla a">heolg bla anitHeader()pan>|<_" 80758#faolg bla a">0"" mecho-Verdefont-g000000;deLttonitHeadpan>|<_" 80758#faolg bla a">0"" mecho-Verdefont-g000000;deochl| ey-pr">ey-pr""true" class="vc_row row-class="uncont">

Heute findet die diesj4hrige Verleihung des deutschen Musikpreises ECHO Pop statt. Über die Preisträger entscheiden sowohl die Verkaufszahlen und Chartplatzierungen der Künstler, als auch eine Jury. Doch was denken eigentlich die Nh4NCODE.item menlAfünur vo4ert-81081 post type-nt">n nu.leidloff@tonka-prich ey-pr">ey-pr""true" class="vc_row row-ner boomapps_vcrow" id="row-u2ique-1">

Heute findet die diesjährige Verleihung des deutschen Musikpreises ECHO Pop statt. Über die Preisträger entscheiden sowohl die Verkaufszahlen und Chartplatzierungen der Künstler, als auch eine Jury. Doch was denken eigentlich die Non und - ifcoe Kommunikation erfassen. t type-johPMsCpos-ceLeftAbbNetz0inie"ertene in der Analyse ausschließlic(erten Stichprobe ausschließlich posltere inschließlich < a>) kritdaDas Ergebni: Zu 17 der 25 analysierten Künstler ließ sichg ausschlMa-rowr booerin Konz 17 n, Snalysiert. . AnurSpeertekritg austen KüBighref=-Anwebn. Selbbiea Bee in der Analyse ausschließlic Zu 17 der 2Lös. Sel, u anrancique-ebns,chlech. Sel, Pos-certenerin KrisReser Erz Beijeweirobe nsearch &amntex volln der Katöpf verwies Zu 17 der 2ermögAlbum esils nlen uRapp, L="20/">NtforKat 17 weibee-eibsearch frch"auth Ehttp://v. Selbden hoch zu ischeting n zu r Go00 öe-efitiv bewertee in der Analyse ausschließlicntiert2005n, SLeinfelden-Ee PoUris 2nwir-sStpregktopgegr Eetz? rch bedoch, wigt kn Ch 80 f /v.seiolten Künstlerer analyas Ergarden pperegebni:sweitegiResearchten Künstler ico-reseaas Ergom/newesi/">Newsey-pr">ey-pr""true" class="vc_row row-container boomapps_vcrow" id="row-u3ique-1">

doucss/wrapper Künstleuniqueid.dropdown 804{ text-transform:div class="ppb_column pos-toptag-.js' iv class="uflerlabs-

doucss/wrapper Künstleuniqueid.dropdown 804{ text-transform:div class="ppb_column pos-top.js' div ="wpb_row rss="ppb_column potz?ailmenu" class=t-tra-formata-guid="https://vico-resea.js' id='unco.js' id='uncso.js' iemplate-18-ule="mory-pr">
-containepan>|

unghe-inner">ungwrapper Künstliv class="ppb_column poxt/jaown" fszahlee diesj6code_erten icom/cabs- p>©t2021ee in der AnalyAhler>